Hamburg – 067Willkommen in Hamburg

Dies ist die Webseite des Wissenschafts-Journalisten

Christopher Schrader

Informationen über mich und meine Arbeit finden Sie unter den Links oben. Ich bin stolzes Mitglied der Genossenschaft RiffReporter; einige Links hier führen zu neueren Texten von mir dort. Die neuesten Beiträgen meines Blogs „Laufendes Gut“ werden darunter vorgestellt.

Foto oben: Elbstrand bei Övelgönne
Hintergrundbild: Laguna Colorada, bolivianische Hochanden

 

Das Neueste

20. November 2017: Auf der COP23 in Bonn kam ein Begriff aus der Südsee in jedem zweiten Statement vor: Talanoa. Gemeint ist damit eine Form des Dialogs, die in Fidschi, Tonga und Samoa verbreitet ist. Man erzählt sich Geschichten, berichtet von Wünschen und Problemen, die anderen hören zu, und mit der Zeit entstehen Respekt und Vertrauen. Ob das geeignet ist, die Klimaverhandlungen voran zu bringen? Mehr

15. November 2017: Ein Interview mit dem niederländischen Forscher Guus Velders. Er war Quantenchemiker, dann wollte er etwas für die Gesellschaft tun. Da ist ihm beim Verbot potenter Treibhausgase, die aus Klimaanlagen lecken, gelungen. Mehr

Blog: Von der Blümchenwiese zur Monokultur


5. Juli 2017

Die deutschen Akademien der Wissenschaften legen sich mit Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken an. Sie müssten „verstärkt unter publizistischen/medien-rechtlichen Gesichtspunkten reguliert werden und nicht, wie es bisher überwiegend der Fall ist, primär unter ökonomischen und kartellrechtlichen Aspekten“, fordern die Forscher. Außerdem regen sie an, über eine zentrale Wissenschaftsredaktion für Deutschland nachzudenken (zuerst bei Riff-Reporter veröffentlicht). Mehr

 

Blog: Der March for Science und das Mittelalter

24. April 2017

Am Samstag waren etwa 1500 bis 2000 Menschen auf dem Hamburger Rathausmarkt beim hiesigen March for Science. Es war einer von 600 auf dem ganzen Planeten, die in Solidarität mit dem Protest der amerikanischen Wissenschaftler stattfanden. Als ich vor dem Hamburger Rathaus stand und dort den Reden zuhörte, dachte ich an eine Passage aus dem Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von Yuval Noah Harari. Er schreibt über die wissenschaftliche Revolution am Übergang von Mittelalter zu Neuzeit. Heute wollen offenbar manche Gegner der Wissenschaft zurück über diese Schwelle. Mehr

 

Blog: Dear Scott Adams, 

29. März 2017

you ask in your Dilbert-Blog why climate scientists can’t come up with good ways to convince skeptics that climate change is indeed a problem. The simple answer to the question is: There is no way to convince skeptics because they don’t want to be convinced. They need to stay unconvinced because their social status depends on it. And since you say you are interests in the psychology around the bitter debate, I thought you might want to know that.  More

 

In eigener Sache: Kavli Awards

16. November 2016

news_1116_kavlistory_twothirds

Ich freue mich sehr, dass ich mit einem Artikel über die möglichen Folgen des Tiefseebergbaus einen prestigeträchtigen Journalistenpreis in den USA gewonnen habe: den AAAS Kavli Silver Award for Science Journalism in der Kategorie Large Newspaper. Der Artikel ist im März in der Süddeutschen Zeitung erschienen. Hier ist der press release der AAAS zu dem Award – ich bin dort in sehr ehrenvoller Gesellschaft. Hier steht die obligatorische englische Übersetzung. Foto: AAAS

 

Ältere Beiträge

Wettervorhersage für die Arktis

Klimatipps – nicht nur für Los Angeles

Das Zeitalter der Pilzwolken

Schonzeit für Riffe

Aerosole: Problem gelöst?  – mit Update

Paris und das Klima – im Großen und Kleinen

Wie die Bäume leichter atmen

Ei-enn-di-ssie

Welche Pause? 

Der Klimawandel ist da, da und da

Wo das Meereis bleibt

Kabeljau am Ende

Vorbild Schweiz

Wärme im Übermaß

Die Goldlöckchen-Temperatur

Der Anfang und eine Erklärung

 

Fotohinweise für kleine Vorschaubilder auf der verlinkten Seite.
Alle Fotos und Grafiken, außer anders angeben: Copyright: C. Schrader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.